Fußball + AH Biker

vom 25.10.2020

TSV Ebergötzen - Nikolausberger SC 1 : 1

Nach der derben Klatsche beim SC Eichsfeld wollte der TSV im Heimspiel, gegen den Nikolausberger SC, Wiedergutmachung betreiben und den ersten Heimsieg der Saison einfahren. Nikolausberg bestätigte aber die Ausgeglichenheit in dieser Staffel und präsentierte sich als gleichwertiger Gegner. Es fand von Beginn an ein offener Schlagabtausch statt, der sich überwiegend im Mittelfeld abspielte. Wenig klare Torchancen auf beiden Seiten. In der 25. Minute die erste richtige Chance für den TSV. Söhnke setzt sich durch, sein Schuss landet jedoch am Pfosten. Fünf Minuten später die erste Großchance für die Gäste, als nach einer Flanke von rechts unsere Innenverteidigung unter dem Ball durchspringt, der Mittelstürmer völlig freistehend den Kopfball nicht richtig setzen kann und Tim kein Problem hat, den Ball sicher zu fangen. So geht es mit einem torlosen Remis in die Halbzeitpause.
Der Spielverlauf der ersten Halbzeit setzte sich auch nach dem Seitenwechsel fort. Die Abwehrreihen hielten die Angreifer überwiegend sicher vom eigenen Tor weg. In der 65. Minute dann doch der lang ersehnte Führungstreffer für den TSV. Nach einer Flanke von Michel aus halbrechter Position nimmt Maxi den Ball direkt und versenkt ihn im Tor. Lange Zeit sah es dann so aus, dass der TSV den ersten Heimsieg einfährt. In der 85. Minute passierte es dann doch noch. Nach einer eher ungefährlichen flachen Flanke von rechts trullert der Ball an der 5-Meterlinie quer durch den TSV Strafraum, niemand fühlt sich zuständig ihn rauszuschlagen und so wird er am langen Eck zum 1:1 Ausgleich über die Linie geschoben.

Also, wieder kein Heimsieg. Aber die Hoffnung stirbt zuletzt und so hoffen wir am nächsten Wochenende, auf einen Sieg im letzten Heimspiel dieses Jahres gegen die SG Pferdeberg.

Harry Klameth

vom 11.10.2020

SC Eichsfeld - TSV Ebergötzen 7 : 2

Nachdem der TSV die ersten drei Spiele der Saison 20/21 mit guten Auftritten absolviert hatte, lief es im Auswärtsspiel beim SC Eichsfeld nicht rund. Von Beginn an wurden unsere Abwehrspieler von den schnellen Angreifern nach langen Pässen aus dem Mittelfeld mehrfach überlaufen und es wurde vor dem TSV Tor immer wieder gefährlich. Glück für den TSV in der 10. Minute als die Latte den schon mehrfach möglichen Rückstand verhinderte und der Abpraller einen schnellen Gegenstoß einleitete. Nach einem langen Pass auf Dominik Passow setzt dieser sich auf Rechtsaußen durch, legt den Ball zurück und Maxi erzielt mit einem Schuss in die lange Ecke die Führung für den TSV. Das Heimteam war nach der Führung etwas verunsichert, jedoch konnte der TSV daraus kein Kapital schlagen und verschenkte in der 17. und 18. Minute zweimal die große Chance, die Führung auszubauen. Der SC fing sich aber schnell wieder und setzte den Druck auf das Ebergötzer Gehäuse fort. Nachdem der TSV in der 21. und 22. Minute zweimal mit Glück den Ausgleich verhindern konnte, war es dann in der 23. Minute geschehen. Nach einer Ecke hatte Marcel Bömeke keine Mühe, den Ball per Kopf zum Ausgleich im TSV Tor unterzubringen. Durch Ballvertändelungen im Mittelfeld und schlechtes Stellungspiel im Abwehrbereich fielen dann im 10-Minutenabstand die Tore zum 2:1 (32. Minute) und zum 3:1 kurz vor dem Halbzeitpfiff.
In der zweiten Halbzeit setzte der SC sein schnelles Spiel über die Flügel fort, der TSV fand keine Lösung, das zu unterbinden. Nach dem 4:1 in der 55. Minute keimte in der 63. Minute nach dem Anschlusstreffer zum 4:2 noch einmal kurz Hoffnung beim TSV auf, die jedoch nach fünf Minuten schon wieder verflog, als das 5:2 kassiert wurde. Bis zum Abpfiff erhöhte der SC dann das Ergebnis locker auf den Endstand von 7:2

Fazit: Ein Spiel zum vergessen, schnell abhaken, auf die kommenden Spiele konzentrieren und an die Leistungen der ersten Spiele anknüpfen.

Harry Klameth

vom 4.10.2020

TSV Ebergötzen - FC SeeBern 1 : 1

Nach den ersten beiden Spieltagen mit einer unglücklichen Heimniederlage gegen Hainberg und einem glücklichen Auswärtssieg gegen NK Croatia ging es im Heimspiel gegen den Favoriten aus SeeBern darum herauszufinden, in welche Richtung es weitergeht.
Es war von Beginn an ein kampfbetontes Spiel mit vielen Fouls und Nicklichkeiten, bei dem der TSV oft das Nachsehen hatte und schwer zu seinem Spiel fand. Schon im Mittelfeld wurden unsere Spieler hart angegangen, besonders Maxi Maretschke, der bei jedem Ballkontakt von den Beinen geholt wurde. So hatte der FC Glück, dass E.Baumgartner in der 18. Minute nach einem brutalen Foul gegen Maxi von hinten in die Beine - ohne jede Chance den Ball zu berühren – mit einer glücklichen gelben Karte davonkam.
SeeBern erspielte sich bis zum Pausenpfiff ein Übergewicht, ohne davon jedoch mit Torerfolgen profitieren zu können. So ging es mit einem 0:0 in die Halbzeitpause.
Kaum wieder auf dem Platz, dauerte es nicht lange und der TSV lag doch mit 0:1 hinten. Ein Schuss aus dem Mittelkreis über den etwas vor dem Tor stehenden Tim hinweg konnte dieser nicht mehr entschärfen. Im ersten Moment gingen die Köpfe unserer Spieler nach unten, aber dann konnten sie sich vom Druck der Gäste befreien und selbst mehrere Akzente nach vorne setzen. Gehörten die ersten sechzig Minuten dem FC SeeBern, so war es danach der TSV der das Spiel bestimmte und auf den Ausgleich drückte. Die Riesenchance dazu hatte er in der 76. Minute, als der Schiri nach einem Handspiel im Strafraum auf den Elfmeterpunkt zeigte. Tilo nahm sich den Ball und zeigte Nerven. Der Torwart hielt.
In der 81. Minute fiel dann allerdings doch der Ausgleich. Nach einem langen Freistoß aus halblinker Position fast von der Mittellinie war Felix zur Stelle und köpfte den Ball unhaltbar ins Tor. Mit etwas Glückt wäre fast noch der Siegtreffer für den TSV gefallen, was aber vom gesamten Spielverlauf nicht unbedingt gerecht gewesen wäre.

Harry Klameth

vom 27.9.2020

NK Croatia Göttingen - TSV Ebergötzen 1 - 2

Nach der enttäuschenden Heimspielniederlage des ersten Spieltags galt es für den TSV herauszufinden, wo die Mannschaft steht.
Croatia spielte schnell mit langen Bällen aus der Abwehr heraus, unsere Defensive kam damit nicht richtig zurecht und so geriet der TSV sofort unter Druck. So fiel auch das 1:0 in der 10. Minute. Wieder ein langer Ball. Aus stark abseitsverdächtiger Position sprintete der Stürmer Richtung TSV-Tor, spielte Tim aus und schob den Ball ins Netz. In der Folgezeit hielt Tim mit mehreren Paraden den TSV noch im Spiel. Der glückliche Ausgleichtreffer für den TSV fiel in der 31. Minute. Nach einem Querpass auf Maxi spielte dieser seinen Gegenspieler aus und versenkte den Ball aus 20 Metern im Torwinkel. Nach einer Umstellung in der Abwehr stand diese im Verlauf des Spiels auch wesentlich sicherer und so ging es mit einem 1:1 in die Halbzeitpause.
Die zweite Hälfte war wesentlich ausgeglichener. Der TSV stand sicherer in der Defensive und erspielte sich auch Möglichen im gegnerischen Strafraum. Es dauerte allerdings bis zur 90. Minute, ehe der nächste Torschrei im Maschpark zu hören war. Nach einem schnell ausgeführten Freistoß, einer schnellen Kombination im Mittelfeld und einem Doppelpass mit Jens Rohland schob dieser den Ball flach am Torwart vorbei ins Tor zum 2:1 Endstand für den TSV.
Das Spiel endete mit einer unschönen Attacke. Ein Croatia-Spieler bekam in der Nachspielzeit wegen Anspucken eines TSV-Spielers die rote Karte.
Haderten wir noch nach der ersten unglücklichen Heimspielniederlage so freuten wir uns dieses Mal über einen im Endeffekt doch glücklichen Auswärtssieg und freuen uns auf das Derby gegen den FC Seebern

Harry Klameth

vom 20.9.2020

TSV Ebergötzen – SC Hainberg II 0 : 1

Nach der langen Corona-Pause und der Niederlage im Pokalspiel gegen SVG Göttingen II waren wir gespannt, wie der TSV das erste Punktspiel der Saison 2020/2021 mit neuer Staffeleinteilung gegen die Reserve des SC Hainberg angehen würde.
Es sah auch von Beginn an sehr gut aus. Der TSV übernahm die Initiative, attackierte den Gegner früh und erspielte sich mehrere Torchancen. In der 8. Minute die erste Großchance, als Maxi nach einem Pass von Freddy frei vor dem Torwart auftaucht, sein Lupfer jedoch knapp über das Tor geht. In der 14. Minute, nach einem langen Pass auf Jens Passow, kann der Torwart gerade noch klären. Nur eine Minute später hat Jens Rohland nach einem Querpass von Söhnke die nächste Chance. Sein Schuss geht knapp am Tor vorbei. Als wir in der 34. Minute alle schon den Torschrei auf den Lippen hatten, war das Lattenkreuz bei einem Freistoß im Weg. Auf unserer Seite hatte Tim im Tor eine relativ ruhige erste Halbzeit zu überstehen. Fakt ist, der Ball wollte einfach nicht über die Torlinie und so stand es zur Halbzeit noch 0:0.
Die zweite Hälfte begann aus Sicht des TSV extrem unglücklich. Direkt nach dem Anstoß gab es einen Rückpass auf Tim, der jedoch schon rausgelaufen war. So trudelte der Ball trotz eines Rettungsversuchs in das eigene Tor und der TSV lag plötzlich 0:1 hinten. Unser Team ließ sich dadurch nicht aus der Ruhe bringen und setzte den Druck der ersten Halbzeit auf das gegnerische Tor fort. Aber auch mehrere Großchancen im 5-Minuten-Takt brachten nicht die erhoffte Wende. Entweder verfehlte der Ball das Tor ganz knapp, oder der Torwart war mit starken Paraden zur Stelle.
Die Enttäuschung war groß, als nach dem Schlusspfiff des Schiedsrichters eine unglückliche Niederlage auf der Habenseite stand. Aufgrund des engagierten Auftritts der Mannschaft gibt es aber keinen Grund, die Köpfe hängen zu lassen.

Harry Klameth

Der Trainer gibt Auskunft

Liebe Fußballfreunde,

endlich darf der Ball wieder gespielt werden! Nach einer langen Zwangspause durch die Coronapandemie startet am 20.09.20 die neue Saison in der neuen Staffel 1.KK B.
Die Vorbereitung auf die neue Saison lief aus Trainersicht perfekt. Man hatte immer so viele Spieler zur Verfügung, dass man nach dem Training noch ein Spiel 11 gegen 11 absolvieren konnte. Also absoluter Luxus.
Es wurden viele neue Spieler verpflichtet, die der Mannschaft ein neues Gesicht verteilen.
Und man ist sich innerhalb der Mannschaft einig, dass das Saisonziel oberes Drittel heißt!
Auf Grund der vielen Spieler hat man sich dazu entschlossen, mit einer zweiten Mannschaft die DJK Krebeck Ⅰ zu unterstützen. Dort kommen dann die Spieler zum Einsatz, die es für das Wochenende nicht in den erweiterten Kader geschafft haben.
Das Ganze kam aus dem Grund zustande, dass Krebeck wenig Spieler hat und Ebergötzen zu viele. Aber es reicht nicht für eine eigene, zweite Mannschaft.
Des weiteren konnten wir Stefan Kerl als Betreuer gewinnen, der die Mannschaft in allen Belangen unterstützt und auch Behandlungsmaßnahmen übernimmt, um verletzte Spieler möglichst schnell wieder auf den Platz zu bringen.
Als Mannschaft hoffen wir auf einen guten Start in die neue Saison mit möglichst vielen Siegen. Und mit den Fans in Rücken sollte dies auch gelingen.

Mit sportlichen Grüßen

D.Tauber

1.Vorsitzender zur neuen Saison

Liebe Fußballfreunde!

Mit dem Beginn der neuen Saison ist wieder ein Stück Normalität zu verzeichnen in diesen besonderen Zeiten. Natürlich werden die Corona-Beschränkungen noch eine ganze Zeit weiter unser Leben beeinträchtigen. Der sorgsame Umgang miteinander und die Beachtung der Abstands- und Hygieneregeln sollten uns aber auch gut durch diese Zeit bringen.
Abgesehen von finanziellen Beeinträchtigungen, die auch uns nicht verschont haben, sind wir bislang gut durch Corona gekommen. Wir haben immer, sobald dies erlaubt war, den Sportbetrieb wieder aufgenommen bzw. ausgeweitet.
Es ist sicherlich keine Übertreibung, wenn ich sage, der Fußball boomt derzeit in Ebergötzen. Der Kader im Herrenbereich ist derart angewachsen, dass wir mit einer 2. Mannschaft in einer Spielgemeinschaft mit DJK Krebeck in der 2. Kreisklasse an den Start gehen. Dies ist eine Entwicklung, die noch vor Wochen unvorstellbar schien. Ich möchte an dieser Stelle alle neuen Spieler in unseren Reihen begrüßen.
Die 1. Kreisklasse B verspricht viele spannende Spiele, seit langer Zeit wieder in und um Göttingen. Bei dieser Gelegenheit begrüße ich unsere Gäste im ersten Heimspiel der Saison vom SC Hainberg.

Liebe Zuschauer, Sie werden es sicherlich bemerkt haben: bei uns herrscht reger Baubetrieb. Nach Jahren der Planung ging es im Juli endlich los, in der vergangenen Woche konnte bereits Richtfest gefeiert werden. Spätestens Anfang 2021 stehen dann unseren Fußballern neue Umkleide- und Sanitärräume zur Verfügung und allen Mitgliedern ein erheblich vergrößerter Gymnastikraum.

Ich hoffe, dass alle Spieler gesund und unverletzt durch die Saison kommen.
In der Hoffnung auf viele spannende, dabei aber faire Fußballspiele
verbleibe ich mit sportlichen Grüßen

Michael Pietzek, 1. Vorsitzender

Spielplan, Mannschaften, Termine der ersten Kreisklasse B_ 2020/2021 (Göttingen,Osterode) aus DFB Net

hier als PDF Datei ....

Die Staffeln im Bereich des Kreis Göttingen /Osterode stehen jetzt fest.

1.Kreisklasse / Staffel B

TSV Ebergötzen, SC Eichsfeld, SG Pferdeberg, FC SeeBern, SC Hainberg II, Nikolausberger SC, NK Croatia, SCW Göttingen II und VfB Sattenhausen.

Spielplan der Serie ( ohne Gewähr )
hier klicken:

Liebe Fußballinteressierte, Liebe Zuschauer unserer Heimspiele.

Bedingt durch die Coronaverordnungen dürfen ab 50 Zuschauern nur Sitzplätze vergeben werden.
Wir möchten euch deshalb bitten, zu den Spielen eigene Sitzgelegenheiten mit zu bringen.

Hier noch einige Infos dazu ......

Pokalspiel an diesem Wochenende, gegen SVG II.

siehe unten:

Vorbereitungsspiele der ersten Herren

Ort Tag Zeit Mannschaft 1 Mannschaft 2 Ergebnis
Pokalsp. So. 13.9.20 15:00 TSV Ebergötzen SVG Göttingen II 2 : 4
Heimsp. So. 06.09.20 15:30 TSV Ebergötzen SG Schönh./Sohlingen 5 : 0
Heimsp. Sa. 05.09.20 14:00 TSV Ebergötzen 1.FC Freiheit 8 : 0
Heimsp. So. 30.8.20 15:00 TSV Ebergötzen VFL Olymp. Duderstadt fällt aus
Heimsp. Sa. 22.8.20 17:00 TSV Ebergötzen SG Kammersbach/Berkatal 2 : 0
Ausw. Fr. 14.8.20 19:00 Bovenden SV III TSV Ebergötzen 2 : 2
Heimsp.     TSV Ebergötzen RSV Gött. 05 II 4 : 2

Corona Pandemie

Fußball

NFV-Verbandsvorstand entscheidet sich für Antrag auf Saisonabbruch nach
Quotientenregelung – Aufstieg aber kein Abstieg - Außerordentlicher
Verbandstag am 27. Juni

Der TSV Ebergötzen ist zur Zeit Vorletzer in der 1. Kreisklasse Nord (Göttingen/Osterode) hat jetzt aber das Glück, nach einer Halbserie, nicht als Absteiger gewertet zu werden. Man hat in der nächsten Saison ( irgendwann ) weiter eine Spielberechtigung in der 1.Kreisklasse.

weiterlesen .....

es geht langsam voran .....


hier vorerst etwas vom Fußball:

nach Infos vom DTB und DLV nun auch Infos vom NFV


weiterlesen:

 

der Ball ruht weiter

Am 17.04.2020 trafen sich die 42 Kreisvorstände des NFV, selbstverständlich virtuell, um die Zukunftsfrage des Amateurfußballs aufgrund der Corona-Krise zu beantworten. Hier ist das Ergebnis der Konferenz.

Der NFV hat alle Amateurfußballspiele bis zur Oberliga aufgrund der Corona-Pandemie bis zum 31. August abgesagt.

Das wird die längste Sommerpause in der Geschichte des Amateurfußballs. Der Niedersächsische Fußballverband (NFV) plant, die Corona-Zwangspause bis zum 31. August auszubauen. Am 1. September soll die laufende Spielzeit fortgeführt werden, sofern die 2600 Vereine in Niedersachsen zustimmen und die Behörden die Freigabe erteilen. Das ist das Ergebnis der Videokonferenz des Niedersächsischen Fußballbundes mit allen 42 Kreisvorständen. Mitte nächster Woche soll die finale Entscheidung getroffen werden.

Bericht NFV

 

Pandemie

Hallo,
wie Ihr gestern sicherlich mitbekommen habt, sind für unseren Sportbereich keine Veränderungen/Lockerungen vorgesehen. Der Sportbetrieb muss daher kpl. bis auf weiteres auch über den 20.04. hinaus ruhen.
Der LSB erwartet, dass bei den nächsten Bund-Länder-Gesprächen (wohl am 30.04.) erste Lockerungen beschlossen werden, möglicherweise für den Outdoor-Individualsport, mal abwarten.
Sollte sich vorher etwas ergeben, werde ich Euch informieren.


der Vorstand , 16.4.2020

Fußball wird weiter ausgesetzt


Aufgrund der „Coronavirus-Pandemie„ wird der vom NFV organisierte Fußballspielbetrieb in Niedersachsen daher bis auf Weiteres ausgesetzt. Das Präsidium des Niedersächsischen Fußballverbandes (NFV) hat beschlossen, die ursprünglich bis zum 19. April vorgesehene Aussetzung des Spiel- und Trainingsbetriebes aufgrund der jeweiligen staatlichen bzw. behördlichen Verfügungslage auf unbestimmte Zeit zu verlängern. Eine Fortsetzung des Spielbetriebes wird der NFV mindestens zwei Wochen vorher kommunizieren. Dies soll Ihnen als Vereinen und dem NFV selbst die Planung, soweit diese möglich ist, erleichtern.

mehr Info, hier geht es zum PDF Dokument ......

 

Pandemie betrifft auch fussball (13.03.20)

Generalabsage: Spielbetrieb in Niedersachsen ruht bis einschließlich 19.04. 2020

Der Coronavirus wirkt sich auch flächendeckend auf den Fußball in Niedersachsen aus – die Generalabsage des Niedersächsischen Fußballverbandes (NFV) in Auszügen:

„Der Fußball-Spielbetrieb in Niedersachsen wird ab sofort bis einschließlich Montag, 23. März, komplett eingestellt. Die Generalabsage betrifft alle NFV-Spiel- und Altersklassen im Herren-, Frauen- und Jugendbereich auf dem Feld sowie Veranstaltungsformate in der Halle.

Mit der Aussetzung des Spielbetriebes will der NFV helfen, die Verbreitung des Virus bestmöglich einzudämmen. Neben den angesetzten Partien des regulären Spielbetriebs sind auch Freundschaftsspiele von der Generalabsage betroffen. Zudem empfiehlt der NFV seinen Vereinen, den Trainingsbetrieb einzustellen. Distelrath: ,Letztlich obliegt die Entscheidung den Vereinsverantwortlichen, doch ein jeder sollte seinen Beitrag dazu leisten, die Verbreitungsgeschwindigkeit des Coronavirus zu verlangsamen und so mögliche Ansteckungsketten zu verhindern.’

Darüber hinaus bittet der NFV seine Vereine aktiv zu prüfen, ob es Spielerinnen, Spieler und Funktionäre in ihren Mannschaften gibt, die in den vergangenen zwei Wochen aus einem Risikogebiet zurückgekehrt sind. In den kommenden Wochen wird der NFV die Entwicklungen intensiv beobachten und sorgfältig prüfen, inwieweit eine Wiederaufnahme des Spielbetriebes in Einklang mit den Empfehlungen beziehungsweise Vorgaben der maßgeblichen Behörden möglich ist.“

Vorbereitungsspiele

Archivbild (2011)

der ersten Herren am:

11.03.2020 / RSV Göttingen 05 III - TSV Ebergötzen 6:3

01.03.2020 / VFL Duderstadt - TSV Ebergötzen 1:1
(Tor für den TSV: M. Maretschke)

16.2.2020 / Weende II - TSV Ebergötzen 4:4